HNO-PP-GP-VC.svg

My Image
My Image

Entwicklung des Neugeborenen-Hörscreenings in unserer Praxis:
Bereits 1998 hat unsere pädaudiologische Praxis Praxis die Notwendigkeit eines Neugeborenen-Hörscreenings in Kooperation mit dem neonatologischen Zentrum des St. Franziskus-Hospital und dem damaligen Chefarzt Dr. Flotmann und der Frauenklinik erkannt.
So haben wir als eine der ersten Einrichtungen in Westfalen-Lippe und als erste in Münster ein Neugeborenen-Hörscreening in Kooperation mit einer der größten geburtshilflichen Abteilungen in Westfalen realisiert.

My Image

Seit mehr als 17 Jahren erfolgt am St. Franziskus- Hospital neben den üblichen Vorsorgeuntersuchungen, dem Neugeborenen-Stoffwechselscreening und dem Ultraschall von Hüften und Nieren, bei Neugeborenen ein Hörscreening.
2-3 von 1000 Neugeborenen leiden an angeborenen Hörstörungen, welche ohne Screening häufig erst im Alter von 2-3 Jahren erkannt werden.
Dann ist aber bereits die sensible Phase des Hörens und der Sprachentwicklung vorangeschritten, so dass diese spät diagnostizierten Kinder nur mit viel Mühe und Glück einen annähernd normalen Spracherwerb durchlaufen.