Die Entfernung der Mandeln = Gaumenmandeln nennt sich in der Fachsprache Tonsillektomie.

Es gibt drei Hauptgründe zur Operation:
  • starke Vergrößerung (Hyperplasie) der Gaumenmandeln mit Luftwegseinengung
  • wiederholte schwere, antibiotikapflichtige Infektionen der Gaumenmandeln
  • Verdacht auf einen bösartigen Tumor der Gaumenmandeln

Insgesamt ist man heute bei wiederholten Mandelentzündungen zurückhaltender bei der Indikation zur einer Entfernung der Gaumenmandeln.

Eine umfassende Darstellung findet sich in der gemeinsamen Empfehlung der Österreichischen Gesellschaften für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie und Kinder- und Jugendheilkunde zur Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsillektomie)
Konsensus - Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsillektomie) PDF
Außerdem sehr ausführlich im deutschen Ärzteblatt unter Berücksichtigung von Evidenzkriterien und auch zum Thema Focussuche (= Mandelentzündung als chronischer Infektionsherd):
Die Tonsillektomie im Kindesalter
Tonsillectomy in Children
Dtsch Arztebl 2008; 105(49): 852-60
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/pdf.asp?id=62624